Wer gut geschlafen hat, geniesst sein Leben.
Herzlich willkommen
im Dauny-Blog!
assets/images/slider_header/excellence_deluxe.png Blog Startseite www.dauny.com

Beiträge von Peter Gygli


Der Grund für Ihre Stimmungsschwankungen könnte ein ganz einfacher sein…

22 Nov

Viele von uns erliegen der Illusion, dass wir unsere Jobs ebenso gut mit vier, fünf oder sechs Stunden Schlaf wie mit sieben oder acht Stunden Schlaf erledigen können. Eine Illusion, die sich nicht nur negativ auf unsere Gesundheit auswirkt, sondern auch auf unsere Produktivität und Entscheidungsfindung. Möglicherweise haben wir darum nicht so viele gute Ideen, wie es sonst der Fall wäre. Möglicherweise fallen uns auch keine kreativen Lösungen für Probleme ein, die wir angehen sollten. Vielleicht sind wir reizbar und verschwenden einen Tag (oder unser halbes Leben), indem wir uns mit Stimmungsschwankungen herumschlagen.

Jede Nacht kann uns daran erinnern, dass wir mehr sind als die Summe unserer Erfolge und Misserfolge, dass es jenseits unserer täglichen Mühen und unserer Rennerei eine uns zugängliche Stille gibt, die aus einem tieferen und älteren Ort kommt als der unendliche uns umgebende Lärm. Wenn wir uns durch den Schlaf mit dieser Stille verbinden, können wir sie als Energiequelle anzapfen, selbst inmitten eines hochgradig stressigen Tages.

Mehr aus dem Buch „Die Schlafrevolution“ von Arianna Huffington finden Sie hier.

 

Es ist heiss und Sie wollen schlafen? 3 Tipps!

20 Jul

Wenn Ihr Körper von der sommerlichen Wärme richtig aufgeheizt ist, können Sie schlecht einschlafen. Wir haben Ihnen hier 3 einfache Tipps:

  • Duschen oder baden Sie vor dem Schlafen lauwarm, das kühlt Ihren Körper auf 35,5 Grad ab. Kaltes Wasser ist nicht empfehlenswert, das regt nämlich Ihren Kreislauf an.
  • Füllen Sie eine Wärmeflasche mit kaltem Wasser, legen sie diese eventuell 2 Stunden in den Kühlschrank. Im Bett legen Sie die Flasche zwischen Ihre Füsse.
  • Schlafen Sie nie nackt, das ist unhygienisch. Ihr Körper verliert nachts einen halben Liter Wasser, dazu droht das Auskühlen. Wählen Sie leichte, lockere Baumwollkleidung.

Und schliesslich: Sorgen Sie sich nicht, wenn Sie im Sommer weniger schlafen. Das ist ganz normal. Durch das längere Tageslicht bildet der Körper weniger von dem Schlafhormon Melatonin, deshalb brauchen wir weniger Schlaf.